De | En
Kontakt

  Aus Gästebuch und Presse 1996 – 1997

Musik, Natur und fachliche Kompetenz
[...] Unbezahlbar ist der Gewinn, den die Schüler für ihr zukünftiges Leben mitnehmen können. Er kommt aus dem humanistischen, positiven Grundgedanken des Gymnasiums und andererseits aus den hervorragenden Lernbedingungen in einer idyllischen Landschaft.
(Neue Musikzeitung, März 1996)

Aus jedem Klassenzimmer schallt´s hervor. Wettbewerb im Musikgymnasium Belvedere in Weimar
Weimar, die zukünftige Kulturhauptstadt Europas, machte schon immer in künstlerischer Hinsicht von sich reden. So jetzt wieder: In der Zeit vom 15.-17. März 1996 fand ein Musikwettbewerb statt, der mit außergewöhnlichen Leistungen aufwarten konnte. 20 Schüler des Musikgymnasiums Belvedere stellten sich einem zahlreich erschienenen höchst interessierten Publikum und einer international besetzten Jury vor. Beachtliche künstlerische Darbietungen auf höchstem Niveau ließen aufhorchen. […]
(Prof. Johann Doms, Berlin, in: „Das Schallstück“ 2/1996, Journal der Internationalen Posaunen-Vereinigung e.V.)

Mit einem großen Kompliment und den allerbesten Glückwünschen für die schöne zukunftsgerichtete Schule.
(Hans Werner Henze, 4. Mai 1996)

Liebe Freunde, viel Erfolg mit Ihrer Arbeit. Danke für Empfang.
Wer geduldig Gutes tut, wird selbst Gutes empfangen.
(Peter Schenk, ehemaliger Buchenwald-Häftling, 09. Mai 1996)

What a wonderful hall and a lovely school. The students are very lucky!
Many thanks.
(Emma Kirkby, 28. Juni 1996)

Akzentreich und nobel musiziert
[...] Mit minutenlangem Applaus und rhythmischem Füßetrampeln, in das sich Bravorufe mischten, feierte das Publikum das Kammerorchester des Musikgymnasiums Schloss Belvedere. Sichtlich angetan zeigten sich auch die prominenten Ehrengäste, Bundestagspräsidentin Rita Süßmuth und Hilmar Kopper, Vorstandssprecher der Deutschen Bank. [...] Sehr präzise das Zusammenspiel [des Klaviers] mit dem Orchester, das eine erstaunliche Bandbreite zeigte, die von fast kammermusikalischer Geschmeidigkeit in den Lyrismen bis hin zu auftrumpfendem voluminösen Stolz reichte. Alles in allem ein akzentreiches, durchstrukturiertes, nobel vorgetragenes und sein Publikum packendes Konzert.
(Thüringische Landeszeitung, 01.11.1996)

Es war für mich ein Erlebnis und ein großer Gewinn, mit den jungen Musikern des Musikgymnasiums einige Tage arbeiten zu können und dabei etwas vom Leben der Schule zu erfahren. Die Ernsthaftigkeit, der Idealismus und die Liebe zur Musik sind spiritus rector dieses Hauses: Garanten für die hervorragenden Leistungen, aber auch für den Fortbestand unserer Kultur.
(Kurt Seibert, 18.03.1997)

Blumen von Frankreichs Regierungschef Lionel Jospin, von Kohl und Chirac
[...] Nach dem Konzert ernteten sie [...] stehende Ovationen der Gipfelteilnehmer. Die jungen Künstlerinnen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren zeigten ein professionelles Nervenkostüm [...]
(Thüringische Landeszeitung, 20.09.1997)

Heute war ich das erste Mal hier in Belvedere. Hier ist ein wirklich wunderbarer Raum für die Musik und die begabten jungen Leute. Belvedere ist genug weit weg von Weimar und ich hoffe, dass das Musikgymnasium ein wichtiger Teil des Weimarer Musiklebens wird. Alles Gute!
(Lazar Berman, 12.11.1997)
© 2017 | Musikgymnasium Schloss Belvedere