De | En
Kontakt

  Aus Gästebuch und Presse 2007 – 2008

Junge musizierten beglückend
Jena. Das Familienkonzert [...] begeisterte, denn im Zusammenwirken mit dem Philharmonischen Orchester [Jena] stellten sich junge Solisten vor, Schüler des Weimarer Musikgymnasiums [...] im Alter zwischen 11 und 14 Jahren. Über die Entwicklung, was Spielfertigkeit und Musikalität betrifft, kommt man aus dem Staunen nicht heraus, auch ein Stück gewonnener Weltoffenheit und Freiheit fernab von Drill. [...] Da capo!
(Thüringische Landeszeitung, 22.01.2007)

Die Schule der guten Töne
Auf dem Musikinternat Schloss Belvedere in Weimar finden musikalisch hochbegabte Kinder aus ganz Deutschland die beste Betreuung [...] Ein Musikinternat ist in Deutschland eine Seltenheit – ganze drei davon gibt es hier. [...] Beim Spaziergang durch den Park kann man sich den besonderen Reiz vorstellen, den es hat, sich hier auf der abgeschiedenen Eichenleite ganz auf die Musik zu konzentrieren. [...] Gymnasial- und Instrumentalunterricht sind dabei aufeinander abgestimmt, [...] „Hochbegabte brauchen einfach viel Futter“, sagt [Schulleiter] Haak. Sie bekommen es hier sehr günstig: [...] Für sie [eine Schülerin] ist klar: Sie will Pianistin werden. „Man muss die Ziele ganz hoch stecken“, sagt sie, „nur dann kann man sie überhaupt erreichen.“
(Die Zeit, 14.02.2008)

Jugendlicher "Sommernachtstraum" im Weimarer DNT
[Zur Premiere von Benjamin Brittens Oper „Ein Sommernachtstraum“ in Kooperation mit der „Akademie Musiktheater Heute“, dem Deutschen Nationaltheater Weimar und der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar]
[...] Der rundum geglückte Hüttenzauber beruht in erster Linie auf dem soliden musikalischen Fundament, das die bestens präparierten Belvedere-Instrumentalisten unter Leitung Juri Lebedevs im Orchestergraben gegossen haben [...] Die subtile Ironie der doch tonalen, unverwechselbaren Musiksprache Brittens interpretiert das Schulorchester einfühlsam und präzise, jeder Einsatz passt. Diese Gesamtleistung verdient ein extra Prosit. Belastbares Schlagwerk, voller Streicherklang, exzellente Bläser, Harfen, Celesta und Cembalo [...] Der (Elfen-)Chor [...] überzeugt [...], weil er sich flink bewegt, frisch singt und gut spricht - [...] und das Publikum juchzt und jubelt.
(Thüringische Landeszeitung, 28.04.2008)

Danke, dass wir 3 Kammermusikabende im Rahmen des Kunstfestes in diesem akustisch und atmosphärisch wunderbaren Saal spielen durften. Hier in Belvedere scheint die Welt noch in Ordnung zu sein.
(Tabea Zimmermann, 13.09.2008)

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich verfolge jeden Donnerstag die Doku-Soap des MDR "Träume, Tränen, Töne" und bin sehr begeistert von Ihrem Musikgymnasium, der Schönheit des Hauses und der Stadt Weimar. Nicht nur die Unterrichtsführung, das Auftreten der Dozenten sowie die Freizeitgestaltung gefallen mir, sondern auch die Schüler und Jugendlichen, die mit der Kamera begleitet werden. Es ist ein sehr schöner Einblick in den Alltag und die Arbeit des Gymnasiums und bringt die Mühe, Disziplin und Begeisterung der Mitwirkenden zum Ausdruck. Man sollte viel öfter solche Sendereihen gestalten; deshalb ein großes Kompliment dem MDR und den Mitwirkenden, die das möglich machen. Weiterhin viel Erfolg in Ihrer Arbeit, bei der Nachwuchsförderung und weiterhin viele fleißige Schüler.
Herzliche Grüße
Elke Bittner, MDR-Fernsehzuschauerin aus Leipzig, 22.11.2008

Aus Liebe zur Musik
Ein Stück lebendige Schule zeigen, das gelang dem Musikgymnasium Belvedere am Wochenende voller Freude. [...] Den krönenden Abschluss des Informationstages bildete das etwa eineinhalbstündige Konzert. Schülerinnen und Schüler zwischen 11 und 18 Jahren boten ein abwechslungsreiches Programm auf hohem Niveau. [...] "Musik gründet sich auf Können", sagt der Internetauftritt des Musikgymnasiums. Und Belvedere kann.
(Thüringische Landeszeitung, 26.11.2008)
© 2017 | Musikgymnasium Schloss Belvedere